[ KRANK! ]: Renate Hartwig, Der verkaufte Patient: Wie Ärzte und Patienten von der Gesundheitspolitik betrogen werden!

Leserbewertung:
[Total: 1 Average: 10]

~

Der verkaufte Patient
Autor: Renate Hartwig; Neu kaufen: EUR 16,95

 

[german | deutsch ]

 

Renate Hartwig, Der verkaufte Patient:
Wie Ärzte und Patienten von der Gesundheitspolitik
betrogen werden!

 

Produktbeschreibungen
Kurzbeschreibung

Weil mit Gesundheit kein Staat mehr zu machen ist, liefern die Politiker unser Gesundheitssystem an den freien Markt aus. Der kranke Mensch gerät ins Visier von Kapitalgesellschaften, die nur ein Interesse haben: maximale Rendite.

Was in Deutschland unter dem Etikett »Gesundheitsreform« läuft, ist Sprengstoff erster Ordnung. Es geht um 240 Milliarden Euro und um den größten jemals inszenierten Betrug am deutschen Bürger, um seine Ausplünderung als Patient. Noch haben die Bürger eine Chance, den Politikern die rote Karte zu zeigen.

 

 

 

3629022049
Der verkaufte Patient
Autor: Renate Hartwig; Neu kaufen: EUR 16,95

Renate Hartwig, die Mutter Courage unter den deutschen Sachbuchautoren, gibt der wachsenden Empörung eine Stimme und klagt an: Krankenschwestern arbeiten für einen Hungerlohn. Alte Menschen verkommen in ihrem Dreck. Aus Patienten werden Kunden, aus Ärzten werden Händler, aus Krankenhäusern werden Abfertigungsanlagen. Und die Hausärzte, die letzten freien Anwälte der Patienten, werden ruiniert und ihrer Existenzgrundlage beraubt, weil sie nicht gleichzuschalten sind.

 

~~~

KundenRezensionen bei Amazon.de

Das Buch, 14. Juni 2008
Von Dr. Manuela Peters – Alle meine Rezensionen ansehen

ist ein Blattschuß!

Was Renate Hartwig da zu Tage fördert ist erst die Spitze des Eisberges, doch die ist schon schrecklich genug. Sie enttarnt ein verlogenes, undurchsichtiges Gesundheitssystem, das schamlos die Bereicherung Dritter an den Gesundheitsmilliarden ermöglicht, und die Patienten und Ärzte gnadenlos ausnimmt.

Die Sondergesetze, die den Bürgern ihre Grundrechte entziehen, sie zum Spielball willfähriger Politik machen und der Ungerechtigkeit und Ausbeutung Tür und Tor öffnen, bringt die Autorin erstmals dem normalen“ Bürger ins Bewusstsein.
Endlich kein Ärztehasserbuch, kein verlogenes Expertengehabe und keine lügnerische Verleumdung.
Endlich die Wahrheit! Endlich das Einsehen, dass Ärzte und Patienten eine seit Jahrtausenden gewachsene Einheit bilden , die gerade mit staatlicher Hilfe an börsen- und renditeorientierte Großkonzerne verkauft wird.

Die Enttarnung des beschriebenen Dreigestirnes – Politik, Kassenärztliche Vereinigung, -gesetzliche Krankenkasse- hinterlässt Fassungslosigkeit.
Mit diesem Buch hat sich Renate Hartwig erneut mächtige Feinde gemacht.
Es ist zu erwarten, dass die Profiteure dieses Gesundheitsmilliardenspieles mit übelsten Tricks aufwarten werden.
Eine Rufmordkampagne dürfte dabei noch das geringste Problem sein.

Die Erfahrungen der Autorin im Umgang mit mafiösen Strukturen wurden bereits in Ihrem Bestseller Die Schattenspieler“ geschildert. Man darf gespannt sein, was als Folge dieses Enthüllungsbuches geschehen wird.

Das einzige Mittel gegen diese „Mafia“ ist Transparenz.
Das Buch, Der verkaufte Patient“ deckt die Euphemismen auf, die die Bürger über die wahren Ziele der Gesundheitsreformer täuschen. Wahrlich, ein Enthüllungsbuch.

Das Kapitel Tante Ella“ ist besonders erhellend.
Ich habe mich köstlich amüsiert. Es ist so ein zwischen Lachen und Weinen-Amüsement…
Die Tränen laufen jedenfalls.

Der Fassungslosigkeit des Lesers setzt Renate Hartwig das Beispiel ihrer Zivilcourage entgegen. Als Organisatorin der bisher größten deutschen Patientenprotestveranstaltung im Olympiastadion am 06.07.08 in München hat sie 28.000 Menschen zusammengebracht.
Haben Sie in den Medien etwas davon gehört? Nein?

Lesen Sie das Buch, solange es auf dem Markt ist.

~~~

3629022049
Der verkaufte Patient
Autor: Renate Hartwig; Neu kaufen: EUR 16,95

~~~

 

 

Die Ruferin in der Wüste, 22. Juni 2008
Von C. Volkmer „(Dr. Christian Volkmer)“ (Grafrath)

Ich kenne Frau Renate Hartwig als eine aufrichtige, couragierte Autorin. Seit sie die schier unaufhaltsam auf uns alle zukommenden Veränderungen im Gesundheitswesen erkannt hat, ist sie unermüdlich für die gemeinsame Sache von Arzt und Patient unterwegs. Sie hat eine Unterschriftenaktion für die bayrischen Hausärzte initiiert, bei welcher in knapp 2 Wochen 565.000 (!) Unterschriften gesammelt wurden. Sie veranstaltet Großdemonstrationen für den Erhalt der hausärztlichen Versorgung, zuletzt am 07.06.08 im Münchner Olympiastadium, an welcher – bei miserablen Wetter – 25.000 betroffene Bürger/innen teilgenommen haben.

Endlich erscheint nun eine Zusammenfassung ihrer Recherchen in dem Buch „Der verkaufte Patient“. Endlich deshalb, weil die Politik und Presse zum großen Teil sie bei ihren Aktionen bisher belächelt oder diese (wie durch den Bayrischen Rundfunk bei der Veranstaltung in München geschehen) einfach totgeschwiegen haben.
Endlich deshalb, weil wir Patienten und Ärzte in Deutschland Frau Hartwig nun alle dadurch Gehör verschaffen können, indem wir das Buch kaufen, lesen, weiterempfehlen:

Schaffen wir gemeinsam das Buch in die Bestsellerlisten!

Dann müssen sich die Presse und letztendlich auch die Politiker damit auseinandersetzen. Dann haben wir alle vielleicht noch eine Chance, dass der Patient auch in Zukunft nicht nur optimale Gerätemedizin und Tabletten bekommt, sondern dass er weiter die Wahl hat von seinem Arzt des Vertrauens betreut, verstanden, begleitet und behandelt zu werden.

Dann haben vielleicht auch noch die Ärzte (wieder) eine Chance, in eigener Verantwortung und nach ihrem Gewissen ihre Patienten zu behandeln, ohne durch Regresse, Fallpauschalen, Bürokratie oder Leistungsvorgaben ihres MVZ (= Medizinisches Versorgungszentrum) gegängelt eine Medizin oftmals nicht für sondern gegen ihre Patienten betreiben zu müssen.

Jeder, der keine amerikanischen Verhältnisse in unserem Gesundheitswesen haben möchte, jeder, der auch in Zukunft noch bestimmen möchte, wer ihn behandeln darf, muss sich jetzt mit der bereits in beschlossenen Gesetzen vorgezeichneten Zukunft unseres Gesundheitswesens auseinandersetzen und seine (Wähler)Stimme erheben.

Noch ist Frau Renate Hartwig eine Ruferin in der Wüste. Sie ruft die Politiker zur Umkehr ihrer völlig verfehlten, weil unethischen Gesundheitspolitik. Lassen wir Frau Hartwig in ihrem Rufen nicht allein! Erheben wir alle unsere Stimme! Sprechen wir mit unserem Bekannten, Nachbarn, Arbeitskollegen darüber! Sprechen wir mit unseren Abgeordneten! Sagen wir, was uns nicht passt! Kein Politiker soll sagen können, dass er ja nicht gewusst habe, wie sehr den Deutschen an einer vertrauensvollen Arzt-Patient-Beziehung gelegen ist!

Werden wir alle zu Rufern in der Wüste. Dann kann sich noch so Manches und so Mancher stoppen lassen. Lassen wir die Wüste wieder grünen, lassen wir wieder ein vertrauensvolles Miteinander von Arzt und Patient ohne Ängste und Zwänge in unsere deutschen Praxen einziehen!

~~~

 

 

3629022049
Der verkaufte Patient
Autor: Renate Hartwig; Neu kaufen: EUR 16,95

 

— 



Teilen macht Freude!






YUNEEC Typhoon H Pro: Die fliegende 4K - Kamera!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




14 + fünfzehn =

Solve : *
7 + 16 =