[ R.EVOLUTION! ]: Bildung, Bildung, Bildung, Bildung..! ORF Club 2:Von der Finanzkrise zur Weltkrise?

Leserbewertung:
[Total: 1 Average: 10]

~

Klaus Werner-Lobo: Uns gehört die Welt!

[ german | deutsch ]


VIA: unsdiewelt.com


[ R.EVOLUTION! ]:


Bildung, Bildung, Bildung, Bildung..!

ORF Club 2:Von der Finanzkrise zur Weltkrise?


Ausschnitte aus der Sendung:


[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=-xkHDr0LaoQ]

Club 2 „Von der Finanzkrise zur Weltkrise?“ – Teil 1



Welche Folgen kann eine anhaltende, weltweite Wirtschaftskrise für die soziale und politische Stabilität in den Wohlstandsländern haben? Was würde das für arme Staaten und Schwellen-Länder bedeuten? Welche Spannungen können sich geopolitisch und international daraus ergeben? Und was können und sollten die Regierungen und Staaten tun, um die drohende Krise wenigstens einzudämmen? Darüber diskutieren bei Renata Schmidtkunz :


Jean Ziegler,
Globalisierungskritiker ( Jean Zieglerr bei Amazon )
Albrecht Müller, Nationalökonom und Autor (Albrecht Müller bei Amazon )
Margit Appel, Politologin
Klaus Werner-Lobo, Buchautor ( Klaus Werner-Lobo: Uns gehört die Welt! )
Peter Altmiks, Ökonom
Erhard Fürst, Industriellenvereingung

Kategorie: Nachrichten & Politik


 

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=nJBR_iRZe-0]

Club 2 „Von der Finanzkrise zur Weltkrise?“ – Teil 2


Hier die komplette Sendung in zehn Teilen: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 (Youtube!)


 

 


Wenn die Börsenkurse fallen


Kurt Tucholsky..?
Pannonicus aka: Richard G. Kerschhofer!

Wenn die Börsenkurse fallen,
regt sich Kummer fast bei allen,
aber manche blühen auf:
Ihr Rezept heißt Leerverkauf.

Keck verhökern diese Knaben
Dinge, die sie gar nicht haben,
treten selbst den Absturz los,
den sie brauchen – echt famos!

Leichter noch bei solchen Taten
tun sie sich mit Derivaten:
Wenn Papier den Wert frisiert,
wird die Wirkung potenziert.

Wenn in Folge Banken krachen,
haben Sparer nichts zu lachen,
und die Hypothek aufs Haus
heißt, Bewohner müssen raus.

Trifft’s hingegen große Banken,
kommt die ganze Welt ins Wanken –
auch die Spekulantenbrut
zittert jetzt um Hab und Gut!

Soll man das System gefährden?
Da muß eingeschritten werden:
Der Gewinn, der bleibt privat,
die Verluste kauft der Staat.

Dazu braucht der Staat Kredite,
und das bringt erneut Profite,
hat man doch in jenem Land
die Regierung in der Hand.

Für die Zechen dieser Frechen
hat der Kleine Mann zu blechen
und – das ist das Feine ja –
nicht nur in Amerika!

Und wenn Kurse wieder steigen,
fängt von vorne an der Reigen –
ist halt Umverteilung pur,
stets in eine Richtung nur.

Aber sollten sich die Massen
das mal nimmer bieten lassen,
ist der Ausweg längst bedacht:
Dann wird bisschen Krieg gemacht.

 

 

Viele haben in den letzten Wochen ein Kurt Tucholsky zugeschriebenes Gedicht mit dem Titel “Wenn die Börsenkurse fallen” gemailt bekommen, in dem der  Satiriker bereits 1930 heutige Ereignisse der Finanzkrise  beschrieben haben soll. Das Gedicht ist ein Fake, wie die Frankfurter Rundschau schreibt: “Der Text findet sich ursprünglich auf der Website eines gewissen, ‘freiheitlich’ gesinnten Pannonicus, der mit richtigem Namen Richard G. Kerschhofer heißt, öfter für die deutlich rechts angesiedelte österreichische Zeitschrift “Zeitbühne” schreibt und wohl auch gewisse Sympathien für die FPÖ hegt.”

Via: http://klauswerner.com/2008/10/kurt-tucholsky-1930-wenn-die-borsenkurse-fallen/

 

 

 

Siehe dazu bitte auch:

Klaus Werner-Lobo: Uns gehört die Welt!

(Albrecht Müller bei Amazon )

( Jean Zieglerr bei Amazon )

 

 

 












Teilen macht Freude!

YUNEEC Typhoon H Pro: Die fliegende 4K - Kamera!

1 Trackback / Pingback

  1. [ Kurt Tucholsky!? ]: Pannonicus!: Wenn die Börsenkurse fallen! Satire « Mission Control 42!

Kommentar verfassen..?