[ VISION: Wohlstand! ]: FreiMilionen für Jedermann! Die Millionen-Utopie des Doc GermaniCus

Leserbewertung:
[Total: 0 Average: 0]



~

[ german | deutsch ]

~~~

 

[ Doc GermaniCus, 16. April 09,  VISION ] DENKSCHRIFT!

~~~


Wohlstand für alle:









FreiMillionen für JederMann!

Wer wird Millionär? Wir alle!


Meine Utopie, meine Vision für neuen Wohlstand und ein neues Wirtschaftswunder:  10 Millionen Euro für jeden deutschen Bundesbürger (Oder Europaweit: jeden Europäer!).

Egal ob arm ob reich, egal ob Erwachsener oder Kind, egal ob Männlein oder Weiblein!

Auf zwei Fragen die sich sofort in jedem Leser auftun werden, möchte ich gleich einmal im Vornherein antworten:

1. Meint der Kerl das etwa ernst..!? Der erste April ist ja schon paar Tage vorbei..?

@1. :  JA Euer Doc GermaniCus meint es ernst! Er ist auch Ernst! Das steht sogar genau SO  in seinem Perso!

~

2. Welchen geilen Stoff hat der wohl genommen..? Wie verrückt ist DAS denn..!ß

@2. : Wer will das wissen..? Vielleicht hat er ja vom Baum der Erkenntnis genascht..?  Nein im Ernst: Lest weiter, und jedem denkendem Leser wird sich die Logik und Vernunft dieser Idee von selbst erschliessen!

 

Grundgedanke

Jeder Bundesbürger erhält insgesamt bis zu 3 Millionen Euro.

Eine Million Euro erhält jeder Barca$h auf die Hand.
Bedingungslos!

Diese Summe wird auf ein Primärkonto überwiesen.
Dieses Geld ist frei verfügbar, wird aber auf dem Konto nicht verzinst.
Damit lassen sich beispielsweise  langfristige Investitionen tätigen. Wohneigentum, Selbstständigkeit..

Die restlichen 2 Millionen werden in Raten zu 10.000 Euro monatlich ausbezahlt.
1.000 Euro gehen davon auf das Primärkonto, die übrigen 9.000 Euro auf ein Sekundärkonto.

Für dieses Sekundär- oder KartenKonto erhält man eine Art Kreditkarte. Mit dieser können normal Einkäufe getätigt werden, aber das Geld lässt sich nicht direkt ohne Waren- oder Dienstleistungstransver auf ein Bankkonten übertragen. Die Summe die bis zum Monatsende nicht konsumiert wurde, verfällt ersatzlos! Wer versucht das Geld anzulegen, anstatt zu konsumieren verliert jeden weiteren Anspruch auf weitere Zahlungen.


Sinn & Zweck

Wohlstand und wirtschaftlicher Aufschwung für alle!
Jeder Bürger kann und wird nun im Sinne der Wirtschaft und des eigenen Wohlstandes sein Geld verkonsumieren. Die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen wird gesteigert werden wie niemals zuvor! Existenzen von Wirtschaft und Bürgern werden nachhaltig verbessert gesichert.


Machbarkeit

Der geneigte Leser, der mir bis hierher wohlwollend im Text gefolgt ist, wird sich selbstnatürlich fragen: WIE soll man denn das finanzieren..? WER soll das bezahlen..?

Berechtigte Frage!

Nun: In einer Zeit, in der unsere Regierung ernsthaft in Erwägung zieht, die von Weltwirtschafts- und vor allem Bankenkriese betroffenen Banken mit MILLIARDEN zu unterstützen, ja angeblich sogar zu retten, liegt die Antwort klar auf dem Tisch: Der Staat!

Der Staat, der bereitwillig darüber Überlegungen anstellt, mit Milliarden von Euros  (Schätzungen gehen von ca 20 – 200 Milliarden Euros aus!) Banken zu unterstützen, die am Casinotisch der Finanzmärkte sich in ihrer Raffgier verzockt haben.

Wenn wir diese Casino-Banker unterstützen, werden sie weder etwas aus den Pleiten lernen, noch in Zukunft nennenswert für unseren Wohlstand beitragen. Höchstens für ihren eigenen!

Wenn wir einmal von 100 Millionen (anstatt der realen 80!) Bundesbürgern ausgehen wollen, dann sind es (man berichtige mich wenn ich falsch überschlage!)  maximal 300 Milliarden Euro.

Geben wir jedem nur insgesamt maximal 1,5 Millionen, kommen wir sogar mit der Hälfte aus, also 150 Milliarden Euros!

Wohlstand und Aufschwung wäre für JEDERMANN gesichert!

Also: Anstatt 200 Milliarden schlimmstenfalls (und wohl auch höchstwahrscheinlich!) auf nimmer wiedersehen zum Nutzen weniger auf den Casinotisch werfen, oder nochmal 100 Milliarden zum Nutzen aller drauf legen..?

Ich persönlich würde nicht nur aus persönlichen Erwägungen letzteres favorisieren und ehrlich gesagt auch für sinnvoller und gewinnbringender halten.


Ausblicke

Nach Ablauf dieses Models, innerhalb von weniger als 10 Jahren (mal PI mal Daumen!), gehen wir auf ein Grundeinkommen von beispielsweise 1500.- Euro für jeden Erwachsenen Bürger.

Zur dauerhaften Finanzierung würde sich ein reformiertes vereinfachtes Steuersystem anbieten:
Zugunsten sowohl einer Konsumsteuer (anstatt der Mehrwertsteuer!) für alle, sowie einer Steuer auf Zins und Spekulationsgewinne werden alle anderen Steuern gestrichen. Abschreibungen und steuerliche Subventionen werden ebenfalls gestrichen. Ersatzlos! OK..  Über Luxussteuer und den Verkauf von Emissionsrechten sollte nachgedacht werden dürfen!

Die Steuereinnahmen würden insgesamt steigen, Maschinenarbeit käme nicht mehr billiger als Menschenarbeit und die ganze Verwaltung würde entbürokratisiert und vereinfacht.

Diese Tatsache, und zugunsten eines Grundeinkommens der  Wegfall von Arbeitslosengeld I & II, würden zusätzlich entbürokratisierend und kostensparend wirken!

Bedenke: Allein die Verwaltung, Schikanierung und Kontrolle / Überwachung der Arbeitslosen und Bedürftigen kostet den Staat, also uns alle UNSUMMEN!


Durchführung

Wer sich für die genaueren Hintergründe interessiert, der sei auf die unzähligen Ausführungen und Berechnungen von weitaus berufeneren als meiner Wenigkeit verwiesen.

Meinereiner ist kein Finanz- / Steuerwissenschaftler. Aber es gibt recht viele, die sich darüber bereits ausführliche und tiefgehende Gedanken gemacht haben.
Es ist KEIN HIRNGESPINNST! Es ist unsere Zukunft!


Vertiefung

[googlevideo:http://video.google.de/videoplay?docid=6204388328497791808&ei=ED_nSdyzNsTI-AaJyOSyAw&q=grundeinkommen+film&hl=de]

Grundeinkommen: DER FILM

~

[googlevideo:http://video.google.de/videoplay?docid=-645412955248985354&ei=ED_nSdyzNsTI-AaJyOSyAw&hl=de]

Grundeinkommen
– Podiums- und Publikumsdiskussion in der Urania

~

 

Links:

Freiheit – Gleichheit – Grundeinkommen Netzwerk Grundeinkommen


Grundsätzliches, Aktuelles, Politisches zum Bedingungslosen Grundeinkommen. Netzwerk Grundeinkommen – nationaler Zweig des Basic Income Earth Network BIEN.
~~~

Materialien zur Geld-, Zins– und Schuldenproblematik
http://userpage.fu-berlin.de/~roehrigw/

~~~

grundeinkommen.tv

Hier sehen Sie Filme zum Grundeinkommen aus der Schweiz, Deutschland und Ein Ausschnitt aus dem entstehenden Film zum Grundeinkommen mit Grafiken zum

~~~

Archiv – taz.de

Philipp van Parijs sieht den internationalen Emissionshandel als eine Möglichkeit, ein Grundeinkommen für alle zu sichern. Die konkretesten Zahlen konnte

~~~

 

Nachbemerkung:

Zum Grundeinkommen gibt es diverse Theorien und Modelle.
In vielen Diskussionen können wir die beste Form gemeinsam finden.
Aber: wir müssen daran arbeiten!

 

Können wir das schaffen..?

Joo! –WIR schaffen das!

(Bob der Baumeister)

~~~

[ / Doc GermaniCus, 16. April 09,  VISION ]

 

PS: Derzeit bemühe ich mich um eine Kandidatur für die unabhängige Wählergemeinschaft „Willi Weise“ zur Bundestagswahl 2oo9 im Wahlkreis Heilbronn.

 

 

 



Teilen macht Freude!






YUNEEC Typhoon H Pro: Die fliegende 4K - Kamera!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




drei + zwanzig =

Solve : *
26 × 17 =