[ ELTER.!? }: Sag mir wo die Mütter sind..!

“Mutter künftig sind zukünftig nur noch »Frau zuhause« zu nennen.“
“Mutter künftig sind zukünftig nur noch »Frau zuhause« zu nennen.“
Leserbewertung:
[Total: 0 Average: 0]

 


Frau zuhause:

Über sexistische Mütter
 und anderen Dummfug!

 

 

English: It's a red exclamation mark created f...

Stört Euch bitte nicht am Stichwort „Elter“ im Titel.
Es handelt sich hierbei weder um einen Tipp- geschweige denn um einen Rechtschreibfehler! NEIN! Der Begriff „Elter“ ist ein astreiner politisch korrekter Neusprech- Begriff. Eva Herman machte sich einige Gedanken über aktuelle Umtriebe im EuropaZirkus, will sagen: Europaparlament.

Doc GermaniCus

 


   

Zirkus EuropaRat

English: Stamp from Deutsche Post AG from 1999...
English: Stamp from Deutsche Post AG from 1999, 50th anniversary of Council of Europe Deutsch: Briefmarke der Deutschen Post AG aus dem Jahre 1999, 50 Jahre Europarat (Photo credit: Wikipedia)

(kreuz.net) Die parlamentarische Versammlung des ‘Europarats’ hat sich darauf verständigt, wie Frauen und Männer in den Medien künftig europaweit dargestellt werden sollen. Darüber berichtete die in Deutschland medial hingerichtete ehemalige Nachrichtensprecherin Eva Herman  der Webseite des ‘Kopp Verlags’.

 

 

 

„Nein, es ist kein Scherz, was sich neulich im Europarat in Straßburg getan hat“ – kommentiert sie:

„Da hockten von 318 Parlamentariern ganze fünfzig Leutchen zusammen, um über mehr als zwei Dutzend so unterschiedliche Gegen-Maßnahmenkataloge abzustimmen wie zum Beispiel: Islamphobie in Europa, Menschenrechtsverletzungen im Kaukasus oder »Sexuelle Stereotypen von Mann und Frau in den Medien«.“

 Im letzten Punkt bejammert der ‘Europarat’, daß Frauen in den Medien zu Sexualobjekten verkommen.

 

 

Die Gründe werden nicht erforscht!

Deutsch: Eva Herman während einer Lesung in Ti...
Eva Herman während einer Lesung in Timmendorfer Strand (Photo credit: Wikipedia)

Frau Herman stellt die Frage, ob der Rat den Zusammenhang mit der dekadenten sexuellen Revolution wahrnimmt.

Ihre Antwort: „Es sieht nicht danach aus.“
Denn: „Etliche Parlamentarier brachten die These vor, daß die Frauen erst recht diskriminiert würden, wenn sie in den Medien als Mütter gezeigt werden.“  Auch das falle unter sexuelle Stereotype.

 Dazu erklärt Frau Hermann: „Bei meiner Mutter hätte diese Aussage wohl zu einem ihrer berühmten Heiterkeitsausbrüche geführt, und damit wäre sie wahrscheinlich nicht lange alleine geblieben.“

 Aber sie muß zugeben, dass „diesen grünen und roten Leute da in Straßburg“ nicht zum Lachen ist:

„Es sind übrigens genau jene Parteien, die heute laut brüllen, welche jedoch in Wahrheit damals den Entfesselungszug überhaupt erst in Gang gesetzt haben“ – erklärt Frau Herman: „Alles schon vergessen, Herr Cohn-Bendit und Konsorten?“ Diese Kreise forderten die sexuelle Freiheit und wollten Frauen und Männer in erster Linie als Lust- und Sexobjekte sehen:

„Schon mal was von der selbsteingebrockten Suppe gehört, die jeder alleine auslöffeln muß? Dieses Land steht vor Tausenden, tiefen Seen dieser Suppe, und niemand weiß, wie sie wieder leer werden sollen.“

 

Jetzt heißt die Mutter noch „Frau zuhause“

 

 

Cremer Mutter Deutschland
Cremer Mutter Deutschland (Photo credit: Wikipedia)

Sofort greift die linke Masche: „Schuld sind immer die anderen.“  Frau Herman berichtet vom Widerstand „einiger wackerer CDU/CSU-Abgeordneten“. Diese hätten gefordert, die Mütter aus dieser dummen »Stereotypen«-Diskussion rauszuhalten. Sonst würden sie das Papier vom Tisch fegen:

„So hat man sich schließlich auf den vielversprechenden Kompromiß geeinigt, die Mutter künftig nur noch »Frau zuhause« zu nennen.“

Frau Herman: „Ist doch ein prima Angebot, oder?“

 

 

 

Auch dem Mann wird geholfen!

Das Papier will auch die Männer schützen:
„Die dürfen jetzt auch nicht mehr als hormongesteuerte,
breitbeinige Untiere herumgrunzen!“

Das neue Stereotyp des ‘Europarates’ lautet:
„Mann in beruflichen und politischen Welten“.

 Frau Herman kommentiert:
„Vom wilden Cowboy zum gezähmten Businessman!
So mag Mutti das, oder? Wenn das kein Fortschritt ist!“

 

Pädagogik der Angst

Schließlich geht Frau Herman der Frage nach, warum die Medien über die jüngsten Vorstösse im ‘Europarat’ kaum berichtet haben:

 Ihre Antwort: „Insider sagen, die meisten Journalisten würden sich nicht trauen, das in Anbetracht der derzeitig angespannten, allgemeinen Mainstream-Lage zu vermelden.“

 Mit anderen Worten:
„Viele Journalisten haben die Hosen voll. Sie haben Angst um ihren Job.“

 

Mütter ohne Sprache

Noch etwas hat Frau Herman zu berichten:
Die Bezeichnung „Muttersprache“ darf im Europaparlament nicht mehr gebraucht werden. Der neue Jargon lautet: „Sprache des Herkunftslandes“ – als ob Länder sprechen könnten.

 

( Kreuz.net )

 

 

 

 

Enhanced by Zemanta






Teilen macht Freude!

YUNEEC Typhoon H Pro: Die fliegende 4K - Kamera!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen..?