[ PROPAGANDA! } Der Krieg ohne Ende! (1)

Der über 100 Jahre währende Krieg gegen Deutschland!

100 Jahre Propaganda-Krieg: Der ewige Hunne!
100 Jahre Propaganda-Krieg: Der ewige Hunne!
Leserbewertung:
[Total: 1 Average: 10]

Der PROPAGANDA-KRIEG
gegen Deutschland!


 

DoC GermaniCus sagt:

(12.o1.o14)

100 Jahre Propaganda-Krieg:  Der ewige Hunne!
100 Jahre Propaganda-Krieg:
Der ewige Hunne!

Wir schreiben das Jahr 2o14 und in diesem Jahr jährt sich der Ausbruch des „Grossen Krieges“, des Weltkrieges, wie man damals sagte, zum 100. Male.. Zaghaft bröckelt der erste Putz vom lange Zeit in der BRD als unantastbar geltenden Gebäudes, des Mythos der deutschen Alleinschuld am Ersten Weltkrieg.

Bis heute galten und gelten grösstenteils noch Deutsche die diese Mär bezweifeln als sogenannte „Unverbesserliche“, „Revanchisten“, „Ewig-Gestrige“… Was-auch-immer!
Dagegen verunglimpfte man gerne nichtdeutsche Autoren und  Historiker, die es wagten ihre Erkenntnisse oder doch zumindest Zweifel öffentlich zu machen  als  äusserst „unseriös“.

An dieser Stelle sollen jedoch die Erörterungen der Schuldzuweisungen beider Weltkriege eher unbeleuchtet bleiben. Mir geht es heute um den propagandistischen Krieg gegen Deutschland, der meiner Meinung nach, seit Beginn der Reichsgründung 187o/71, bzw den danach unvergleichlichen wirtschaftlichen Aufstiegs Deutschlands, mit den entsprechenden Folgen auf den Weltmärkten für die Nachbarstaaten  betrieben wird. Ihre ersten Höhepunkte erreichte diese Hetze als Vorbereitung zum Ersten Weltkrieg, bzw. um die USA propagandistisch „kriegsreif“ zu schiessen..

 

Der  „nicht nachhaltige Sieg“

Mit viel Propaganda, so einigen Tricks, den unendlichen amerikanischen Resourcen und Lügen wurde der Erste Weltkrieg gegen „die Hunnen“ geschlagen und gewonnen.  Nun konnte das Kaiserreich politisch zerschlagen und wirtschaftlich als Konkurrent vernichtet werden.  So wurde beim Diktat von Versailles nicht nur die alleinige Kriegsschuld dem Kaiser zugeschrieben, nicht nur das „militaristische“ Deutschland militärisch auf Jahrzehnte unschädlich gemacht,  sondern vor allem wurde Deutschland wirtschaftlich „fertig gemacht“. Vielleicht der eindrucksvollste Hinweis darauf war die komplette Beschlagnahmung der Deutschen HANDELS-Marine..
Geht es NOCH  deutlicher, worum es den Siegermächten ging.!?

Da aber die alliierte Kriegspropaganda mit dem Ende der Kampfhandlungen zurück gefahren, wenn nicht gar eingeschränkt wurden, und auch nicht in Deutschland selbst forciert wurde, musste man bald nach und nach erkennen, dass es in keiner Weise ausreichend war, die „Schuld der Deutschen“ allein mit den erzwungenen deutschen Unterschriften  unter das Versailler Diktat zu manifestieren. Nach dem ersten Chaos der Nachkriegszeit machte  sich quer durch alle deutschen politischen und gesellschaftlichen Schichten eine mehr oder weniger durchgängige Empörung gegen dieses Unrecht und die weiteren mit dem Diktat einhergehenden Demütigungen freie Luft. So war es nur eine Frage der Zeit, wann sich die Deutschen gegen dieses Unrecht wehren würden. Damit hat man dann den Nationalsozialisten grade zu den Roten Teppich zur Macht ausgerollt…

Und wiedr wurde das Deutsche Reich zu einer politischen und wirtschaftlichen Macht, die es in den Augen der missgünstigen Nachbarn zu bekämpfen galt. Und überhaupt: Womöglich würde die soziale Revolution gar auf die eigenen Länder massive Auswirkungen haben.!? Zur Sicherheit verbot man beispielsweise in England den KDF-Ferienschiffen das Anlegen. „Einfache Arbeiter“ die Urlaubsfahrten auf Kreuzfahrtschiffen machten.!? SO ETWAS konnte und wollte man nicht als Vorbild für die eigene Arbeiterschaft geraten lassen…

Insgesamt kam man zum Schluss: Deutschland wurde nicht nur wieder zu sehr zur wirtschaftlichen Konkurrenz , es barg nicht nur sozialen Zündstoff fürs jeweils eigene Land, nein, es stand auch  kurz davor das Unrecht des Versailler Diktates mehr und mehr mit friedlichen politischen Mitteln auszuhebeln und aufzuheben..
War man etwa damals DAFÜR in den Krieg gezogen..?

 


 

Walter Lippmann
Walter Lippmann (Photo credit: Wikipedia)

Jetzt aber richtig und nachhaltig!

So hatte man aus den eigenen „Fehlern“ gelernt, siehe dazu bitte auch das erste Video (oben)..

Und damit wurde die zukünftige „Unendliche Geschichte der  Umerziehung der Deutschen“  geboren. RE-Edukation nannte man das, oder eben englisch: „Reeducation“. „DIE Deutschen“ mussten einfach selbst die Kriegs- Propaganda der Allierten verinnerlichen, sich „schuldig“ fühlen und am Allerbesten selbst zu den vehementesten Verfechtern dieser Parolen werden..

.

 

 

“Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Einzug gefunden hat
in die Geschichtsbücher der Besiegten
und von der nachfolgenden Generation geglaubt wird,
kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.”

̶  Walter Lippmann (1889-1974),
US-amerikanischer Journalist, Chefredakteur der „New York World“,
Korrespondent der „New York Herald Tribune“).
Seine Kommentare erschienen zeitweise in mehr als 250 Zeitungen.

 

– Aus der Videobeschreibung:

„Ein Stück Filmgeschichte, dass die extremen Ausmaße der reeducation zeigt, der das deutsche Volk nach 1945 ausgesetzt war. Er wurde von der amerikanischen Nachrichtentruppe hergestellt und jedem amerikanischen Soldaten vorgespielt, der seinen Besatzungsdienst in Deutschland antrat. Er greift das alte anglo (amerikanische) Ressentiment gegen die „huns“ auf. Jeder Deutsche sollte heute diesen Film zumindest einmal gesehen haben um sich des „Gründungsmythos“ des heutigen deutschen Staates bewusst zu werden. Er ist in vieler Hinsicht eine therapeutische Umerziehungsanstalt. (.. )“

̶  Funkenfilme

 

Wie es dann nach 45 weiter ging, darüber kann man sich teilweise mittels der Doku [ Made in USA! ]: Operation Wunderland Teil 1-3   ein Bild machen.  Da dieses Video gerne zensiert wird, oder aus „Copyrightsgründen“ entfernt wird, kann sich gegebenenfalls  eine Google (oder andere Suchmaschine!) – Suche lohnen!

 

Haltet immer schön Augen, Ohren und Verstand offen! 😉

Es grüsst Euch Eue:

DoC GermaniCus

 

 

 

 

 

Enhanced by Zemanta
Teilen macht Freude!






YUNEEC Typhoon H Pro: Die fliegende 4K - Kamera!