[ Dieser Putin! } Putin lässt Renten auf Krim verdoppeln!

Nach Wieder-Eingliederung: Putin lässt Renten auf Krim verdoppeln!

Vladimir Putin
Vladimir Putin
Leserbewertung:
[Total: 2 Average: 10]

Immer wieder dieser Putin:

Putin lässt Renten
auf Krim verdoppeln


 

Die Renten auf der Krim müssten bis zum Ablauf der Übergangszeit am 1. Januar 2015 bis auf das russische Niveau erhöht werden. Das bedeute faktisch eine Verdoppelung.

via: RIA

MOSKAU, 19. März (RIA Novosti).

 

Nach der Wiedervereinigung mit der Krim hat Russlands Präsident Wladimir Putin das Arbeitsministerium beauftragt, die Renten auf der Schwarzmeer-Halbinsel bis auf den russischen Durchschnitt zu erhöhen.

„Alle Bürger Russlands – und die rechtlichen (Einbürgerungs-) Formalitäten werden demnächst abgeschlossen – müssen die gleichen Bedingungen haben“, forderte der Staatschef am Mittwoch in einer Regierungssitzung. „Ich bitte Sie, gemeinsam mit den Duma-Abgeordneten das so schnell wie nur möglich zu verwirklichen“, sagte Putin zum Arbeitsminister Maxim Topilin. Die Renten auf der Krim müssten bis zum Ablauf der Übergangszeit am 1. Januar 2015 bis auf das russische Niveau erhöht werden. Das bedeute faktisch eine Verdoppelung.

Die Situation auf der Krim war eskaliert, nachdem das ukrainische Parlament (Oberste Rada) am 22. Februar die Verfassung geändert, Staatspräsident Viktor Janukowitsch für abgesetzt erklärt und den Oppositionspolitiker Alexander Turtschinow zum Übergangspräsidenten ernannt hatte.

Von Russen dominierte Gebiete im Osten und Süden der Ukraine haben die neue, von Nationalisten geprägte Regierung in Kiew nicht anerkannt. Auf der Krim haben mehr als 96,7 Prozent der Teilnehmer eines Referendums am Sonntag nach amtlichen Angaben für eine Abspaltung von der Ukraine und einen Beitritt zur Russischen Föderation gestimmt. Zwei Tage später haben Russland und die ukrainische Halbinsel einen Vertrag über die Eingliederung der Krim und der Stadt Sewastopol in die Russische Föderation unterschrieben.

Die Krim gehörte von 1783  bis 1954 zu Russland, bevor der sowjetische Staatschef Nikita Chruschtschow die Halbinsel symbolisch von Russland an die Ukrainische Sowjetrepublik „schenkte“. Die größte Stadt, Sewastopol, war vor mehr als 220 Jahren als russischer Marinestützpunkt gegründet worden und ist immer noch die Hauptbasis der russischen Schwarzmeerflotte. Russland musste die Basis seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion von der Ukraine mieten.

 

Quelle: RIA Novosti

 

 

Enhanced by Zemanta






Teilen macht Freude!

YUNEEC Typhoon H Pro: Die fliegende 4K - Kamera!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen..?