[ GEZ-ZENSUR! } ARD zensiert unliebsame Beiträge auf Youtube!

„Lerne schweigen ohne zu platzen“ (Uwe Steimle)

Beim Thema ZENSUR denkt man zuerst ganz spontan an Nord-Korea oder China. Aber auch die BRD lässt sich da bei diesem ekeligen Thema nicht lumpen!
Beim Thema ZENSUR denkt man zuerst ganz spontan an Nord-Korea oder China. Aber auch die BRD lässt sich da bei diesem ekeligen Thema nicht lumpen!
Leserbewertung:
[Total: 1 Average: 5]

.


 

Beim Thema ZENSUR denkt man zuerst ganz spontan
an die Türkei. Nord-Korea oder China. Aber auch die BRD lässt sich da bei
diesem ekeligen  Thema  kein Bisschen nicht lumpen!

 

Wir leben jetzt in einer Demokratie
und da halte ich lieber den Mund.
– Uwe Steimle

 

Zensur, „MADE IN GERMANY!“

Dies wird nicht nur bei der aktuellen Diskussion über Facenook, Twitter & Co.
mehr und mehr offenkundig, sondern vor allem auch auf der Video-Seite Youtube!
Mehr und mehr Videos sind für deutsche Zuschauer gesperrt, bzw. aus Deutschland
nicht aufrufbar. Ob durch direkten staatlichen Einfluss  oder seither durch
Inanspruchnahme der  „GEMA“ (Was allerdings ab 2017 besser werden soll!?).


Doch dies reicht scheinbar im angeblich freiesten Staat auf deutschen Boden
beiweiten noch nicht! Unliebsames wird man auch durch sogenannte
„Copy-Right.Strikes“ los. Sprich: Man erhebt bei Youtube Urheber-Ansprüche
auf das ganze Video oder auf Teile davon oder die Musik. Ob diese
nun wirklich begründet  sind, wird dabei von der Video-Seite nicht
überprüft.  Auch das Zitat-Recht oder das Recht auf freie Verwendbarkeit wird
dabei unberücksichtigt gelassen.

 

Icon for censorship
Icon for censorship (Photo credit: Wikipedia)

 

Youtubes SELBST-Zensur!

Weltweit unterwirft sich Youtube noch der Selbstzensur.
Ob nun die sogenannte „Demonetization“ von Videos,
mit denen man kritischen Kanal-Betreibern die Einnahmen entzieht
oder die „Youtube Heroes Aktion“, in der man freiwillige Denunzianten
und Zensoren sucht.

 

Die Zensur der Öffentlich-Rechtlichen!

Es genügt diesen Sendeanstalten offenbar nicht, ihre staatliche
„Pro-Merkel- / System- Propaganda“ durch Zwangsgebühren
finanzieren zu lassen..!
NEIN! Jede kritische Betrachtung und Rezension  deren Inhalte
läuft Gefahr, durch diese „Copy-Right-Attacken“ gesperrt zu werden.
Passiert dies einem Kanalbetreiber öfters, dann wird sein Kanal
von Youtube gelöscht und sämtliche bisher veröffentlichten Videos entfernt!
So geschehen zuletzt bei „Shlomo Finkelstein“ (siehe Video oben: ARD vs. Shlomo!)

Aber natürlich betrifft dies nicht allein kritische Betrachtungen der
„GEZ- Sender“- Sendungen, sondern auch unkommentierten gespiegelten Sendungen
oder Ausschnitten daraus, die dem  System nicht schmecken könnten!
Am abscheulichsten verhält man sich natürlich dann , wenn irgend welches
„GEZ“- Material   zur Kritik an Merkels Politik benutzt!

English: A protester against censorship (Berli...
English: A protester against censorship (Berlin, 2009) (Photo credit: Wikipedia)

„GEZ-Sender“ Produktionen sollten Public Domain sein!

Die von den Zwangsgebühren finanzierten Sender müssten eigentlich rein
rechtlich und moralisch betrachtet  ihre Produktionen als „Public Domain„, also als
frei verfügbares Gemeineigentum der mit staatlicher Gewalt verpflichteten
Gebührenzahler, der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung stellen!
Denn immerhin hat man ja für deren Leistungen bereits bezahlt, oder.!?

 

Nachgedanken:

Youtube- Videos mit Ländersperren können wir oftmals
über andere Seiten ansehen, wie beispielsweise über Play.it!
Für technisch Versierte kommen auch noch weitere Möglichkeiten,
wie fremde Proxy-Server in betracht.

„Mirroring“ / „Backup“..!

Ich empfehle auch das „Spiegeln“ von interessanten oder
wichtigen Videos auf anderen Seiten! Ob der Video-Ersteller
selbst seine Videos auf anderen Plattformen hoch lädt
oder „Fans“ dieses erledigen, spielt dabei keine entscheidende Rolle.

Unzensierte Grüße von Eurem
Onkel Doc! 😉

 

Teilen macht Freude!






YUNEEC Typhoon H Pro: Die fliegende 4K - Kamera!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen..?